Biotechnologische Verfahren optimieren mit INOSIM   Viele Produktionsverfahren im Bioengineering bieten ein reichhaltiges Spektrum zur Herstellung natürlicher Wirkstoffe. Mit ihren zum Teil herausragenden Wirkeigenschaften in der Pharmazie oder Kosmetik besitzen diese Stoffe ein stetig steigendes Marktpotential. Allerdings ist im Life-Science-Bereich der Weg von der Produktion zum Endanwender nicht immer einfach. Bei der biotechnologischen Herstellung des Wirkstoffes muss dieser oft aufwendig aus einem komplexen Gemisch anderer Produkte entfernt und aufgereinigt werden. Während dieser Aufreinigung fallen oft extrem große Mengen an Abfällen und Abwässern an. Auch der für die Produktion erforderliche Energieaufwand nimmt oft kritische Ausmaße an.
Unsere Methoden zur Entwicklung und Optimierung biotechnologischer Prozesse ermöglichen eine Vorhersage der Mengen- und Energiebilanz auf Basis weniger experimenteller Daten. Damit können bei der Verfahrensentwicklung bzw. bei der Verbesserung bestehender Verfahren alternative Prozessideen vorausschauend abgeschätzt werden. Durch den Blick auf das gesamte Verfahren erhält man so eine sehr gute Möglichkeit, Ressourcen schonende Prozessideen zu entwickeln und den Output der Produktion zu erhöhen. Dazu gehören u. a. folgende Schritte:
  • Erstellen von Massen- und Energiebilanzen für gesamte  Produktionsprozesse
  • Verfahrenstechnische Berechnung einzelner Prozessschritte
  • Analyse von prozessübergreifenden Wechselwirkungen
  • Bewertung alternativer Prozessideen
  • Unterstützung beim Scale-Up

Einen Pressebericht über den Einsatz unserer Methoden im Life-Science-bereich finden Sie unter prozesstechnik online.

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

© 2017 INOSIM Consulting GmbH