Die chemische Industrie gehört zu den Wirtschaftszweigen in Deutschland, die am energieintensivsten produzieren und in deren Produktionsverfahren noch immer erhebliches Potential für Energieeinsparungen liegt. Während großvolumige Produktionsanlagen stetigen Energieeinsparungsmaßnahmen unterzogen werden, entziehen sich kleinere Produktionen aufgrund der wachsenden Differenzierung derzeit vor allem aus wirtschaftlichen Gründen einer energetischen Optimierung.

Die Umstellung kleinerer Produktionsprozesse vom Batchverfahren in eine kontinuierliche Fahrweise mit flexiblen, modularen Anlagenkomponenten enthält Potential für enorme Effizienz- und Zeitgewinne. Hierbei sind allerdings noch einige Hürden zu nehmen, wie z. B. die Entwicklung modularer Anlagenkomponenten, neuer Automations- und Datenverarbeitungskonzepte und neuer Entwicklungsmethoden für die optimale Auslegung modularer Anlagen. Das neue Forschungsprojekt Skalenübergreifende Methodik zur Planung und Entwicklung ressourceneffizienter Prozesse (SkaMPi), an dem INOSIM beteiligt ist, zielt auf den letztgenannten Punkt.

Projektziel ist es, eine Methodik zu entwickeln, die zu einem frühen Zeitpunkt für ein neues Produkt oder Produktportfolio die Auswahl der bestmöglichen Apparatetechnologien unter Berücksichtigung einer insgesamt optimalen ressourceneffizienten Prozessverschaltung ermöglicht. Hierzu analysieren und bewerten die Partner systematisch die Produktionsanforderungen sowie die Möglichkeiten existierender und neuer Apparatetechnologien und entwickeln ein simulationsbasiertes Werkzeug, das schon frühzeitig einen systematischen Vergleich verschiedener Prozessalternativen anhand multikriterieller Bewertungsansätze ermöglicht.

Die folgenden Partner aus Industrie und Wissenschaft sind am SkaMPi-Projekt beteiligt:

Das SkaMPi-Projekt dauert von November 2017 bis Oktober 2020. Es ist Teil des Projektverbundes ENPRO und wird im Rahmen der Förderinitiative „Energieeffizienz in der Industrie“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Logo ENPRO    LOGO BMWI

Sie wünschen weitere Informationen? Sie suchen ein innovatives KMU als Forschungspartner? Dann bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

© 2020 INOSIM Consulting GmbH