19.03.2018

Vor kurzem startete INOSIM eine weitere Forschungsbeteiligung. Im Projekt Skalenübergreifende Methodik zur Planung und Entwicklung ressourceneffizienter Prozesse (SkaMPi) geht es um die Entwicklung neuer Methoden für die optimale Auslegung modularer Produktionsanlagen in der Prozessindustrie. Erforderlich wird diese Forschung durch den, im Vergleich zu großvolumigen Anlagen, weniger effizienten Umgang kleinerer modularer Produktionen mit Energie, der bislang vor allem wirtschaftlichen Gründen geschuldet war.

Das Projekt begann Ende vergangenen Jahres und hat eine Laufzeit von insgesamt drei Jahren. Erfahrene und renommierte Projektpartner stehen INOSIM zur Seite, wie  Evonik, Merck, AixCape und die Ruhr-Universität Bochum. Im SkaMPi-Projekt beschäftigt sich INOSIM hauptsächlich mit der Entwicklung eines Werkzeugs zur frühzeitigen Bewertung verschiedener Prozessalternativen mit Hilfe unserer Simulationstools.

Christian Sonntag, INOSIM-Forschungsexperte, freut sich über diesen weiteren Forschungsauftrag: “Energieeffizienz ist in der chemischen Industrie immer noch eine große Herausforderung. Die Ergebnisse des SkaMPi-Projekts werden INOSIM neue Werkzeuge an die Hand geben, um die Effizienz der Produktionsprozesse unserer Kunden entscheidend zu verbessern“.

Weiterführende Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie in unserer detaillierten Projektbeschreibung.

Sie wünschen weitere Informationen? Sie suchen ein innovatives KMU als Forschungspartner? Dann bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

© 2018 INOSIM Consulting GmbH